Jara Lezius nimmt am Peter Menge Cup in Offenbach teil

Das Team vom Tennisbezirk Nordhessen mit Jara Lezius (untere Reihe, 2. von links) wurde vorbereitet durch die Bezirkstrainer Manuel Hoffmann (links) und Thomas Rachow (rechts).

 

Am vergangenen Wochenende traten die Bezirkskaders-Talente des Tennisbezirks Nordhessen gemeinsam beim 30. Peter Menge Cup im SLZ Offenbach an. Unter ihnen auch die erfolgreiche Leistungsträgerin Jara Lezius (TSG Ahnatal). Beim zweitägigen Mehrkampfwettbewerb vom 8.9. – 9.9. traten insgesamt sechs hessische Tennisbezirke in verschiedenen Disziplinen – in denen neben dem Tennis auch Fußball, Hockey, Sprint-, Sprung-, Ausdauer- und Geschicklichkeitsstaffeln auf den Prüfstand gestellt werden – gegeneinander an. Der 1. Platz ging an den TB Frankfurt, gefolgt vom Team des TB Wiesbaden, TB Darmstadt, TB Offenbach, TB Mittelhessen und TB Nordhessen.

Jara Lezius begegnete ihren Gegnerinnen auf Augenhöhe und bot den Zuschauern tolle Matches, knappe Entscheidungen und athletische Darbietungen in Sprung und Sprint.

Beim Peter Menge Cup, benannt nach dem HTV-Cheftrainer, treten jedes Jahr die sechs hessischen Tennisbezirke mit ihren besten Talenten der U10 (vier Mädchen und vier Jungen) im Tenniseinzel, sportmotorischen Staffeln und Ballspielen an. Mit dieser Aufteilung will man zeigen, dass in diesem Alter ein vielfältiges Grundlagentraining wichtig ist.

Die Siegerehrung begann mit dem obligatorischen olympischen Einmarsch der Mannschaften und der Überreichung des Siegerpokals. HTV-Jüngstenreferentin Michelle Baacke bedankte sich bei den Jugendlichen für ihren Einsatz und ihr faires Verhalten bei den Wettkämpfen, den Eltern für ihre Unterstützung und den Bezirkstrainern für die gute Vorbereitung.